Menu Schließen

Ostukraine – Region im Ausnahmezustand

Das Minsk-2-Abkommen hat zudem keine sicherheitspolitische Ordnung für Europa geschaffen. Im Osten wird weiter gekämpft.

Es sei „nicht einzusehen, weshalb man ein so großes Volk einfach vergaß“, beklagt Joseph Roth in seinen jüngst neu aufgelegten „Nachrichten aus dem Osten“ von 1920. Die Ukrainer würden „ihrer Abstammung nach sicher für Russen oder dergleichen“ gehalten und angesie­delt in einem Land „irgendwo zwischen Kaukasus und Karpathen“. Das Land im toten Winkel schien eine „Illusion des Westens“ zu sein, wie Helmut Schmidt noch behaupten konnte – bis es dort lichterloh brannte: Die Ukraine ist buchstäblich zum Brennpunkt geworden. 

André Widmer, Journalist und Buchautor, hat die Region vor kurzem bereist und wird uns über seine Eindrücke berich­ten.

Ich lade Sie daher herzlich am Freitag, dem 8. Mai um 18.00 Uhr in die Aula der Alten Kantons­schule in Aarau ein. Bitte beachten Sie, den geänderten Veranstaltungsbeginn!